Puchberg: Startschuss für "Puchis Welt"

Im Ortsteil Losenheim bei Puchberg am Schneeberg entsteht unter dem Namen „Puchis Welt“ ein neues Erlebnisziel für die ganze Familie. Die bestehende Wunderwiese, das dazugehörige gastronomische Angebot und die Sesselbahn werden in das Gesamtkonzept integriert und um die Wunderalm am Fadensattel ergänzt. „Der offizielle Startschuss für dieses neue Projekt ist nun gefallen. Zusätzlich zur Wunderwiese werden unter dem Namen Wunderalm zahlreiche Erlebnisstationen am Fadensattel errichtet. Das Maskottchen ‚Puchi‘ führt als Erzählfigur durch die einzelnen Attraktionen“, informiert der für den öffentlichen Verkehr zuständige Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko.

Die erste Puchi-Figur, die als Wegweiser dient, wurde nun enthüllt. Die weiteren Attraktionen sollen bis Ende August fertiggestellt sein. Neben einer Wasserspielanlage entstehen am Berg unter anderem Kletterpyramiden, ein Seildschungel, eine Geländerutsche, Fotopoints, eine Aussichtswarte und bequeme Relax-Liegen. „Mit unseren Angeboten auf der Wunderwiese haben wir den Puls der Zeit getroffen. Der Mattenskihang, die Reifenrutsche Wiesenflitzer und die Puchi Carts werden gerne angenommen. Das zeigen die steigenden Besucherzahlen. Die Region Puchberg zum ganzheitlichen Freizeitparadies weiterzuentwickeln, ist nur der nächste logische Schritt“, erläutert NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl.

Projektträger ist die ARGE Tourismusinfrastruktur Losenheim-Fadensattel GesnbR. Deren Gesellschafter sind die NÖVOG, die Gemeinde Puchberg, die Schneeberg Sesselbahn GmbH, der Tourismus- und Dorferneuerungsverein Puchberg, die Forellenhof Wanzenböck GmbH sowie die drei Gastronomiebetriebe Franz Michäler, Janina Gossak und Mario Scheffer. In den Jahren 2014/2015 wurde mit Unterstützung der Regionalförderung von ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes, ein touristischer Masterplan erstellt, der unter anderem die Attraktivierung des Fadensattels als ein Schlüsselprojekt definiert. „Mit dieser Investition in den Ganzjahrestourismus steigern wir die Attraktivität unserer schönen Region enorm. Mit dem ersten Puchi ist nun der Startschuss für die Erlebniswelt gefallen“, freut sich Geschäftsführer der ARGE und Gemeinderat Martin Hausmann.